Großkaliberpistole

Zentralfeuerpistole 25 m Großkaliber

Waffe: zugelassen sind Revolver und selbstladende Pistolen, die den Sicherheitsvorschriften entsprechen Lauflänge und Höchstgewicht wie Sportpistole Kleinkaliber Mindestabzugswiderstand 1000 g 

Munition: handelsübliche Zentralfeuerpatronen im Kaliber 7,62 bis 9,65 mm (.30 – .38) keine Magnumpatronen

Scheiben, Entfernung, Anschlag, Programm wie im Wettbewerb Sportpistole Kleinkaliber (Regel 2.45 SpO)

Gebrauchspistole / Gebrauchsrevolver (9 mm Luger, .45 ACP, .357 Magnum, .44 Magnum)

Waffe:zugelassen sind Pistolen und Revolver in verschiedenen Wertungsklassen Abzugsgewicht mindestens 1000 g Magazin-/Trommelkapazität mindestens 5 Patronen

Munition:handelsübliche (auch selbstgeladene) Munition, die den geforderten Mindestimpuls (MIP) erreicht Munition muss waffentypisch sein (d.h. für Pistolen Patronen ohne Rand, für Revolver Patronen mit Rand; sowie für Patronen Kaliber 9 mm Luger, .357 Magnum, .44 Magnum, .45 ACP)

Scheiben: Scheibenentfernung beträgt 25 Meter, Dreh- oder Standscheiben

Anschlag:stehend freihändig Waffe darf mit 2 Händen gehalten werden es darf im Voranschlag geschossen werden.

Programm:40 Schuss bestehend aus 2 Durchgängen zu je 20 Schuss, 4 Serien à 5 Schuss in je 150 Sekunden – Scheibe wie Freie Pistole 50 m 4 Serien à 5 Schuss in je 20 Sekunden – Scheibe wie Olympische Schnellfeuerpistole 25 m die sechs besten Schützen bestreiten den Endkampf (Regel 2.50 SpO).